Zähne aufhellen

Zähne aufhellen

Platz 1 – Occulta Kokosnuss Aktiv Kohlepulver

Zähne aufhellen Platz 1Das Aktiv Kokosusspulver ist 100% pflanzlich aus der Kokosnuss und hat höchste biologische Wertigkeit. Sie können diese Aktivkohle zur Zahnaufhellung und zur Mundreinigung verwenden, sowie zur Porenreinigung als Gesichtsmaske und zum Färben der Lebensmittel. Dieses Produkt ist gluten- und fluoridfrei. Es ist rein vegan und besteht ausschließlich aus hochwertiger Aktivkohle, das aus Kokosnussschalen produziert wird. In das Pulver sind keine chemischen Zusatzstoffe eingearbeitet, die Zähne angreifen und den Körper vergiften können. Es entfernt Zahnverfärbungen die durch Kaffee, Wein, Tee, Nikotin etc. entstanden sind. Außerdem wirkt diese Aktivkohle dank ihrer Beschaffenheit sehr effektiv bei Unreinheiten in der Mundhöhle und schützt die Zähne es Nutzers vor Plaque. Es ist auch sehr gut für empfindliche Zähne geeignet. Durch Verzicht auf peroxidhaltige Inhaltsstoffe geht der Bleachingvorgang sehr schonend vor sich. DAs Pulver kann als Ersatz der Bleaching Streifen verwendet werden und auch als Ergänzung dienen zum Zähne Aufhellen. In der Box findet sich die genaue Anwendungsanleitung.

   Direkt zur Kokosnuss Aktivkohle von Occulto zu Amazon

Platz 2 – MayBeau Aktivkohle Pulver Zahnaufhellung 80g

Zähne aufhellen Platz 2Die MayBeau Aktivkohle verfügt über sehr hohe Assorpsion und eine sehr hohe Wirksamkeit bei der Entfernung von Verunreinigungen der Zähne, ist eine Zahnaufhellung auf natürliche Weise und kann die Alternative zur Laser- oder chemisch basierte Zahnaufhellung sein. Das Pulver enthält nur organische Kokosnuss-Aktivkohle und ist ohne schädliche Zusatzstoffe und ohne Fluorid, Dieses Pulver ist FDA zertifiziert und beschädigt den Zahnschmelz nicht. Es kann Ihnen dabei helfen starke weiße Zähne zu haben. Das Pulver hat eine außergewöhnlich hohe Adsorptionsrate und zerkratzt Ihre Zähne nicht, auch kann es die Zahnoberflächenflecken gut verhindern, welche durch Substanzen wie Tee, Kaffe und durch Rotwein entstehen. Maybeau 80g natürliche Aktivkohle Pulver reicht für 2 bis 3 Monate. Sie wenden es wie normale Zähnecreme an, für 1 bis 2 Minuten und bis zu 2 mal täglich damit putzen. Mindestens einen Monat dauert es bis Sie saubere, weiße Zähne besitzen. Kaufen Sie das Pulver zum Zähne Aufhellen.

   Direkt zur Aktivkohle von MayBeau zu Amazon

Platz 3 – YFM Schwarze Aktivkohle Pasta

Zähne aufhellen Platz 3Die Bambus Aktivkohle Zahncreme entfernt Flecken und Verfärbungen von Kaffee, Rotwein und Zigaretten und reinigt Ihre Zähne sanft und hellt sie auf. Diese Paste ist ein Wundermittel zur Reinigung der Zähne und zur leichten Zahnaufhellung! Die Aktivkohle Zahnreinigung ist gepaart mit frischem Minzenatem: Die enthaltenen Kohlepartikel dienen der Tiefenreinigung in der Mundhöhle und stärken den Schutz der Zähne, der Zahnschmelz wird verstärkt und die Zahnfleischgesundheit verbessert sich. Frische Minze gibt ihnen einen frischen Mundgeruch. Die Paste ist rein natürlich: Sie enthält natürliche Kohlepartikel, keine Zusatzstoffe, ist fluoridfrei und schützt den Zahnschmelz, Zähne werden wieder weiß. Die schwammähnliche Struktur des Produktes vermindert die schlechte Farbe und den Mundgeruch, damit der Atem lange frisch ist. Putzen Sie 2 x pro Tag Ihre Zähne mit dieser Pasta zum Zähne aufhellen.

Direkt zur schwarzen Aktivkohle von Y.F.M zu Amazon

Platz 4 – Zahnaufhellung White Strips Zahn Bleichen Foshine 28pcs

Zähne aufhellen Platz 4Die Foshine Zahnaufhellung White Strips sind köstengünstige Bleaching Strips, die Ihnen ein helleres Lächeln für lange Zeit zurück bringen. Zu Hause können Sie Ihre Zahnflecken einfach entfernen, und Ihre weiße Zähne zurück bekommen. Dank dieser neuen, rutschfesten Technologie haften die Foshine Bleaching Streifen solange die Behandlung dauert in Position und die Zähne werden vollständig weiß. Die Strips lassen sich leicht und problemlüs entfernen. Die vorliegenden Bleaching Streifen sind peroxid- und fluoridfrei, emaillesicher sowie sehr sanft in der Anwendung. Es wird kein Zahnschmelz und auch kein Zahnfleisch beschädigt. Zahnärzte auf der ganzen Welt verwenden die Streifen zum Zähne aufhellen. Entfernen Sie Kaffee, Tee, Wein, Nikotin und andere Flecken im 30 Minuten einmal, oder zweimal pro Tag. Nach 14 Tagen sieht man eine Änderung.

Direkt zu den Whitestrips von Foshine zu Amazon

Platz 5 – shineUP Bright White-Strips

Zähne aufhellen Platz 5Zähne bleichen durch shineUP Bleaching-Streifen um Zähne aufhellen zu können. ShineUP ist das ideale System zum Zähne aufhellen, das gerade im Handel zu finden ist. Sie erhalten damit ein nahezu professionelles Ergebnis, welches bis maximal 12 Monate anhält – einfach für zu Hause, und auch bei gewohnten Aktivitäten verwenden. Mit der modernen NO-SLIP TECHNOLOGIE ist es Ihnen möglich zu trinken, zu reden, zu duschen und sogar zu joggen oder andere Sportaktivitäte zu betreiben- Diese Streifen werden gut an ihren Zähnen, sogar über 2 Stunden Zeitspanne halten. Die Streifen wurden aus angenhmen Materialien hergestellt – man fühlt sie bei ihrer Anwendung kaum und sie schmecken angenehmen nach frischer Minze. Die neuen shineUP White-Strips sind mit denselben Inhaltsstoffen wie der Zahnschmelz zusammen gestellt. Benutzen Sie die Strips einmal pro Tag für 60 Minuten. Sie werden bereits nach nur einer Anwendung, weißere Zähne feststellen können. Nach der Anwendung von 14 Tagen ist das Endergebnis erreicht. Benutzen Sie diese Streifen täglich, denn nur die tägliche Anwendung erreicht eine kontinuierliche Aufhellung. Hier geht es zu unseren Produkten zum Zähne bleichen zu Hause und zum Home Bleaching.

Direkt zu den Whitestrips von Ray of Smile zu Amazon

Willst du deine Zähne weißer machen? Hier geht es zu unseren Produktempfehlungen.

Zähne aufhellen

Schnell weiße Zähne zu Hause zu erreichen wünschen sich viele von uns! Aber Kaffee, Tee, Zigaretten und Co. sind kontraproduktiv und machen uns hierbei einen dicken Strich durch unsere Rechnung. Wir haben für Sie fünf Bleaching-Produkte getestet. Was sich damit erreichen lässt, erfahrt Sie hier. Ein schönes Lächeln mit gepflegten weißen Zähnen wirkt auf andere attraktiv und sympathisch. Deshalb wünschen sich viele Menschen strahlende weiße Zähne. Doch hat jeder Mensch eine erblich veranlagte ganz eigene Zahnfarbe, die strahlend weiß, leicht gelblich aber auch gräulich sein kann. Auch ist es völlig normal, dass unser Zahnschmelz mit dem Alter dunkler erscheint und Kaffee, Tee sowie Zigaretten tun ihr übriges dazu, dass unschöne Verfärbungen entstehen.
Um seine Zähne einige Nuancen heller zu bekommen, gibt es verschiedene unterschiedliche Bleaching-Methoden. Für das professionelle Bleaching muss man beim Zahnarzt zumeist mehrere Hundert Euro pro Behandlung bezahlen. Weitaus billiger ist hier die Do-it-yourself-Methode. Im Handel gibt es mittlerweile ein beeindruckend großes Sortiment an Bleaching-Stiften, Zahnweißpasten und andere Aufhellungs-Produkte. Bringen diese tatsächlich etwas? Wir haben für Sie fünf Produkte äher betrachtet die Zähne aufhellen sollen.

Gesunde Zähne sollten Sie aufhellen

Ob beim Zahnarzt oder bei Ihnen zu Hause sollten Sie grundsätzlich nur gesunde Zähne aufhellen! Bleaching-Produkte sollen nie auf kariöse Zähne, Zähne mit undichten Füllungen oder freiliegende Zahnhälse benutzt werden. Es kann nämlich dadurch zu einer sehr schmerzhaften Nervenreizung führen.

Beim Zahnarzt die Zähne aufhellen lassen

Das professionelle Bleaching bieten fast alle Zahnarztpraxen und sogenannte Whitening Lounges an. Es kostet von 300 bis 700 Euro (abhängig vom gewünschten Effekt und der Anwendungsdauer). Die Zähne werden hierbei mit einer Mischung aus dem Trägergel (Carbamid) mit Wasserstoffperoxid gebleicht. Hartnäckige Verfärbungen werden durch die Oxidation aufgehellt. Im Anschluss werden die Zähne fluoridiert, um sie und den Zahnschmelz gut zu schützen. Das professionelle Bleaching hält für maximal zwei Jahre.

Zahnpasta, Puder, Stripes und Gel: Hier erfahren Sie mehr darüber!

Zahnaufhellungs-Puder – Was taugt es?

Das Activated Puder zum Zähne Aufhellen ist recht einfach in der Anwendung. Eine kleine Portion Bleaching-Pulver, das aus Aktivkohle besteht, wird auf die Handfläche gegeben und dann mit einer nassen Zahnbürste aufgenommen. Nun mit dem Pulver ganz normal Ihre Zähne putzen. Anfangs sind die Zähne von dem Pulver grau, nach ungefähr 2 Minuten ist das Pulver aufgelöst. Das Ergebnis sieht wie folgt aus:
Gröbere Verfärbungen in Zahnzwischenräumen sind nicht mehr vorhanden und insgesamt wirken die Zähne leicht heller als sie vorher waren. Auch fühlt sich die Zahnoberfläche glatter und weicher an. Allerdings können die Zähne durch dieses Pulver schmerzempfindlich werden und man hat das Gefühl, dass mit den Verfärbungen auch Zahnschmelz abgetragen wurde. Eine Fluoridierung ist ratsam. Die Aktivkohle ist allerdings beim Zähne Aufhellen wirkungsvoll.

Bleaching-Gel mit LED-Licht – Was bringt es uns?

Der Teeth Whitening Pen in Kombination mit einem LED-Licht ist einfach bedienbar: Sie drehen den Pen auf und tragen das Gel auf die Vorderseite ihrer Zahnreihen auf. Die LED-Leuchte strahlt ihr blaues UV-Licht auf die behandelten Zähne, dadurch beschleunigt sich der Whitening-Effekt. Also, 1. Paste auftragen, 2. Lampe mit dem mitgelieferten Gummi-Mundstück verbinden, 3. anknipsen des UV-Lichts und für ca. 20 Minuten in Ihren Mund stecken! 1x pro Tag abends nach dem regulären Zähneputzen benutzen. Das Ergebnis hierbei ist: Die Zähne vertragen sowohl das Gel als auch die UV-Lampe sehr gut. Es gibt keine Nebenwirkungen und nach der Anwendung des Gels fühlen sich die Zähne glatt an. Allerdings konnte nach zwei Wochen kein Aufhellungs-Effekt festgestellt werden. Vielleicht muss man das Gel einfach länger als zwei Wochen benutzen. Das erfordert viel Geduld, die kaum jemand aufbringt. Suchen Sie sich doch ein Produkt aus unseren fünf Vorschlägen aus, die funktionieren ganz sicher zum Zähne Aufhellen und sind dazu noch günstig.

Zähne natürlich aufhellen

Der tägliche Kaffee am Morgen, der Schwarztee am Nachmittag zum Kuchen oder aber auch das Glas Rotwein am Abend sind nur einige Faktoren, die unsere Zähne leider sehr stark verfärben und somit das strahlende Weiß erbleichen lassen. Um allen fiesen Saboteuren entgegenzuwirken, die verhindern, dass die Zähne blendend weiß leuchten, wäre ein Bleaching das, was sich viele wünschen, um wieder mit einem strahlend weißen Lächeln der Welt zu begegnen. Doch diese Prozedur ist leider auch sehr kostspielig. Zähne natürlich aufhellen? Ja, auch das geht. Somit müssen auch die, die sich das Bleaching nicht leisten wollen, nicht auf weiße Zähne und ein strahlendes Lächeln verzichten. Mit ein paar Hausmitteln oder Dingen, die man günstig schnell in einem Supermarkt besorgen kann, kann man sich ganz einfach und schnell selbst die Zähne natürlich aufhellen. Und die wirken meist sogar besser als alle chemischen Aufheller, die man in der Drogerie kaufen kann, und die oft auch noch schädliche Inhaltsstoffe beinhalten, die die Zähne angreifen können. Da greift man ja dann doch lieber zu natürlichen Produkten, wie etwa zu Erdbeeren, Käse, Kohl und weiteren, die im Folgenden genauer vorgestellt werden.

Kohl

Der natürliche Schutz der Zähne soll erhalten und gestärkt, und nicht beschädigt werden. Hierfür ist natürlich ein Kraut gewachsen, wie man so schön sagt. In diesem Fall, zur Aufhellung der Zähne, sogar mehrere. Eines davon ist Kohl.
Dieser verursacht vielleicht Blähungen, das mag schon stimmen. Aber zusätzlich zum wichtigen Vitamin C und Eisen, das er liefert, macht er sich aufgrund der rauen Struktur auch ganz gut als Zahnbürste. Beim langsamen und kräftigen Kauen des Kohls, werden oberflächliche Flecken und Verfärbungen abgetragen, und das auf ganz sanfte Weise.

Käse

Ein weiteres Lebensmittel, das unseren Zähnen Gutes tut und den Zahn weiß macht, ist der Käse. Das mag jetzt erstmal eigenartig klingen, aber es hat wirklich einen positiven Effekt auf die Zähne, wenn du beim Nachtisch auf die Süßigkeiten verzichtest und eine kleine Käseplatte bestellst. Käse enthält Kalzium, Phosphor und Protein. Diese Inhaltsstoffe verringern den Säuregehalt im Mund. Als der beste Aufheller unter den Käsesorten zählt Cheddar. Nicht nur der höchste Anteil dieser Inhaltsstoffe lässt den schottischen Käse hervorstechen. Auch seine wachsige Beschaffenheit bringt Vorteile mit sich, da diese als natürlicher Puffer wirken. Hingegen haben Brie und Feta beispielsweise nicht so einen großen Effekt.

Erdbeeren

Als weiterer natürlicher Aufheller können Erdbeeren fungieren. Bei ihrem Verzehr ist zwar das Risiko vorhanden, dass kleine Samen zwischen den Zähnen bleiben. Der Effekt als natürlicher Zahn-Aufheller wird aber nicht bezweifelt. Grund dafür ist der hohe Vitamin C-Anteil, welcher die Zähne aufhellt, weil Plaque zersetzt wird. Zusätzlich hilft gegen leichte Verfärbungen ein Adstringenz, das desinfizierend wirkt.

Apfelessig mit Backpulver

Ein weiteres Mittel, das für einen schonenden Aufhellungseffekt sorgt, ist Apfelessig*. Mischt man nur ein wenig Apfelessig mit Backpulver*, so erhält man eine cremige Paste. Anschließend muss man mit dieser Paste anstatt normaler Zahnpaste wie gewohnt die Zähne putzen. Die Zähne werden dabei nicht angegriffen, da das Backpulver sanft genug ist. In Kombination mit dem Apfelessig sorgt es allerdings für strahlend weiße Zähne.

Schale einer Orange oder einer Banane

Beim nächsten Mal daran denken, bevor die Schalen der gegessenen Früchte in den Müll geworfen werden: lieber als Peeling gegen Verfärbungen der Zähne verwenden. Dazu muss man einfach die Innenseite der Schale für etwa eine Minute an den Zähnen reiben und sie so damit „peelen“. Nach etwa zehn Minuten sollten die Zähne dann mit der normalen Zahnpasta geputzt werden. Die Inhaltsstoffe der Orange wirken in zahlreichen Kosmetikprodukten als Aufheller – und meist sind diese ganz schön teuer. Also dann doch lieber auf die natürliche Art zurückgreifen. Und die Banane ist reich an Kalium, Magnesium und Mangan, welche Verfärbungen und Flecken auf den Zähnen entfernen. Zusätzlich sind Kalzium* und Vitamin D* nützlich, um den Zähnen mehr Kraft zu verleihen. Wird diese Prozedur einmal täglich über einen Zeitraum von etwa drei Wochen durchgeführt, lassen sich meist schon sichtbare Ergebnisse sehen.

Kokosöl

Das sogenannte Ölziehen dient ebenso zum Zähne natürlich aufhellen – und das auf ganz natürliche Art und Weise. Weiters kann der Körper entgiftet werden. Dazu muss man morgens einen Esslöffel Kokosöl* im Mund hin- und herbewegen. Die Flüssigkeit sollte rund 20 Minuten im Mund bleiben und dabei immer durch die Zwischenräume der Zähne gezogen werden. Dabei werden Bakterien und Keime im Mund gebunden. Das ist auch der Grund, weshalb die Flüssigkeit nach den 20 Minuten auf jeden Fall ausgespuckt werden sollte. Anschließend werden die Zähne wie immer mit Zahnpasta geputzt. zusätzlich zur Aufhellung der Zähne kann man auch eine Stärkung des Zahnfleischs erreichen sowie Parodontose und Mundgeruch vorbeugen.

Teebaumöl

Täglich einige Tropfen des Teebaumöls* in der Zahnpasta können schon Wunder wirken, wenn es um das Zähne natürlich aufhellen Thema geht. Das Öl bringt frischen Atem und sorgt gleichzeitig auch für weiße Zähne. Aber es hat auch noch andere Vorteile, die man auf jeden Fall nennen muss. Denn das Teebaumöl kann Zahnsteinbildung vorbeugen und hat generell eine antibakterielle Wirkung.

Kurkuma

Mit gelbem Kurkuma weiße Zähne bekommen? Das klingt erstmal irrsinnig, doch funktioniert wirklich. In Pulver-Form ist Kurkuma oft ein wichtiges Gewürz und gibt die typische gelb bis orangene Farbe. Einerseits kann die Wurzel für Verfärbungen sorgen, aber im Zusammenhang mit Zähnen, die bereits verfärbt sind, bewirkt sie genau das Gegenteil. Rührt man nämlich Kurkuma mit ein wenig Wasser zusammen, erhält man eine gelbe Paste, die dann auf die verfärbten Zähne aufgetragen werden soll. Kurkuma ist allerdings ein starker Farbstoff, daher wird empfohlen, bei der Anwendung eine ältere Zahnbürste zu verwenden. Mit dieser wird die Kurkumapaste dann auf die Zähne aufgetragen. Eine Studie zeigt, dass Kurkuma ebenso einen positiven Einfluss auf Zahnfleischentzündungen hat. Der Inhaltsstoff Kurkumin ist antibakteriell wirkend und sorgt für eine Keimreduzierung in den Zahntaschen. Über ein paar Tage regelmäßig angewendet, werden dem Kurkuma schon nach einigen Tagen beobachtbare Ergebnisse hinsichtlich weißerer Zähne zugeschrieben.

Salbei

Zähne natürlich aufhellen mit Salbei – ja, auch das geht. Dies ist das letzte Hausmittelchen, das in diesem Beitrag gegen Zahnverfärbungen vorgestellt wird. Dieser wirkt antibakteriell als auch adstringierend. Deshalb wird oft in Zahnpflegeprodukten damit gearbeitet. Aber warum verkomplizieren, wenn es auch einfach geht? Um weißere Zähne zu bekommen, kann man auch einfach ein Salbeiblatt kauen. Oder aber auch das Salbeiblatt zerreiben und in die Zahnpasta mischen. Und schon ist der Zahn weiß.

 

Jetzt neu bei uns, unser Artikel Wie bekommt man weiße Zähne.